Aktuelles

  • Wir sind umgezogen! NEU: Am Schlossplatz 3, 38304 Wolfenbüttel
  • Verlängerte Öffnungszeiten von 7:30 - 14:30 Uhr

Unser pädagogischer Ansatz

Unsere pädagogische Arbeit ist angelehnt an die Pädagogik von Maria Montessori. „Hilf mir, es selbst zu tun“ sagt das Kind zur Erzieherin.

Wir wollen Hilfe zur Selbsthilfe leisten. Um Kinder zu verstehen, müssen wir zuhören und uns in sie hineinfühlen können. Eine unserer Hauptaufgaben sehen wir darin, auf Grund unserer Beobachtungen die Bedürfnisse der Kinder zu erkennen und danach eine vorbereitete Umgebung zu schaffen, die die Kinder dazu animiert, selbsttätig und selbstständig eigene Erfahrungen zu machen.

Zielsetzung unserer Arbeit ist eine ganzheitliche Pädagogik, in der wir Körper, Geist und Seele des Kindes ansprechen und in ihrer Entwicklung fördern.

Wir wollen die Sinneswahrnehmung (Montessori-Material) und die Bewegung (Psychomotorik beim Turnen, regelmäßige Ausflüge zu Fuß) fördern, kulturelle Werte leben und ökologisches Bewusstsein schaffen.

Solange nicht die eigene Freiheit oder Gesundheit oder die eines anderen bedroht sind, sollen die Kinder so viel Freiraum für eigene Entscheidungen haben, wie sie möchten. Sich in einer Gemeinschaft zurecht zu finden, lernen Kinder in der Kindergruppe, z.B. durch das Leben demokratischer Grundregeln bei der Kinderbesprechung oder bei der Nutzung ständiger Angebote wie z.B. der Werkstatt, wo sie sich immer wieder mit anderen absprechen müssen. Eines unserer Ziele ist es deshalb, bei den Kindern Einfühlungsvermögen zu fördern.

Spiel ist ein fundamentales Bedürfnis des Kindes, sie lernen spielend alle Bereiche des Lebens kennen. Deshalb nimmt das Freispiel bei uns einen großen Raum ein und deshalb ist auch die Mitarbeit bei allen Angeboten von uns Erzieherinnen für die Kinder freiwillig. So entstehen eben auch unsere Projektarbeiten aus dem Interesse der Kinder heraus (Farbenwochen, Theateraufführung, Buchstaben, Ritterwochen etc.)

Wir spielen bei jedem Wetter drinnen und draußen.

Werte wollen wir den Kindern aktiv vorleben und nicht passiv vermitteln. Hier ein kleiner Werte-Kanon, der für die Villa Kunterbunt wichtig ist: Liebe, Toleranz, Ehrlichkeit, Friedfertigkeit, Streitkultur, Hilfsbereitschaft, Umweltbewusstsein, Achtung vor der Schöpfung, Genügsamkeit und Konzentration auf das Wesentliche.

In der praktischen Ausübung des Werte-Lebens erarbeiten die Kinder zusammen mit den Erzieherinnen situationsbedingte feste Regeln.